Auch Kinder in der Sternenwelt sind unzufrieden.

Sie wollen nicht immer nur LEUCHTEN, LEUCHTEN, …

Daher gestattet ihnen der Mond – für kurze Zeit – den Besuch der Erde.

Dort haben die Sternenkinder in jedem Erdteil schöne Erlebnisse.

Aber sie erfahren auch, dass manche Dinge nicht in Ordnung sind

und eher traurig machen.

Doch am Ende sind sie sich mit den Erdenkindern einig:

Auf der ganzen Welt sind die Kinder die Zukunft, die Hoffnung macht.

 

So gestaltete sich das 3. Theaterstück der Klasse 4b zum Winterfest am 6. Februar. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten Konzept und Dialoge wie in den letzten Jahren im Deutschunterricht.

Ein Ziel war auch: Jedes Kind der Klasse erhält eine Rolle und muss auf der Bühne sprechen. Besonders viel Spaß machte das Üben der Lieder und das Spielen auf der Bühne.

Alle Besucher waren sich einig: Es war ein gelungenes Winterfest.

Es gab allerdings eine traurige Tatsache: Es war unser letztes gemeinsames Winterfest an der Janosch-Grundschule.