Am Donnerstag, dem 19. April, machten sich die Schüler der Klassen 4a und 4b auf zu einem Tagesausflug. Schon früh um 7:30 Uhr ging es los. Zunächst ging es mit dem Bus und einem supernetten Busfahrer in das Planetarium nach Bochum. Dort startete man mit „Luna und Felix vom Weltraumbahnhof“ zur großen Planetentour, die uns an allen Planeten unseres Sonnensystems vorbeiführte und uns quasi zu Planetenforschern werden ließ. Eine spannende Welt mit Hitze, Kälte und sogar Vulkanen und Stürmen galt es zu entdecken, aber alle waren froh, dass unsere Erde doch lebensfreundlicher ist.

Danach stand der Besuch des Bergbaumuseums auf dem Plan. Hier ging es für jede Klasse zunächst mit dem Seilfahrtsimulator rund 20 Meter „unter Tage“. Dort bekam man in einer Führung durch das Anschauungsbergwerk einen Eindruck von der beschwerlichen Arbeit eines Bergmanns, der Geschichte des Bergbaus und auch in die Sprache des Ruhrgebietes. Das Beste aber war, dass man einige Werkzeuge und Geräte selber in die Hand nehmen durfte bzw. sie in Bewegung erleben durfte. Das war ganz schön laut!

Auch hier waren alle froh, am Ende wieder das Tageslicht zu erblicken.

Damit war aber unser Ausflug noch nicht zu Ende. Jetzt ging die Fahrt nach Wuppertal-Oberbarmen. Von hier starteten wir mit der Wuppertaler Schwebebahn zu einer Fahrt bis zur Station „Zoo“. Schon ein komisches Gefühl an Schienen zu hängen und nicht auf Schienen zu fahren. Nach diesem Abenteuer ging es jetzt wieder zurück zur Schule. War das ein spannender und erlebnisreicher Tag für die Kinder der 4. Schuljahre, der wie im Flug vergangen war!