Am 08. Juli punkt 11.00 Uhr begann das Sport- und Spielefest in der Janosch-Grundschule. Das Wetter spielte mit und so waren auf dem gesamten Schulgelände insgesamt 14 Stationen aufgebaut, die von den Kindern gemeistert werden mussten und nach erfolgreicher Absolvierung mit einem Stempel auf dem Laufzettel und zum Schluss mit einer süßen Überraschung belohnt wurden. Es gab zum Beispiel einen Fahrrad- und einen Dribbelparcours, die Kinder konnten ihre Geschicklichkeit beim Ringe-Zielwerfen, beim Lakritzschnecken-Wettessen, beim Balancieren oder beim Stelzenlauf unter Beweis stellen, viel Spaß bereitete auch aus aktuellem Anlass der Fidget-Spinner-Parcours. Die Eltern stärkten sich in der Zwischenzeit mit Kaffee oder kalten Getränken, im Speisesaal der Trogata war dazu noch eine abwechslungsreiche Salatbar aufgebaut, die keine Wünsche offenließ.  Eine große Auswahl bot zudem noch das umfangreiche Kuchenbuffet und der Förderverein versorgte alle mit Hot-Dogs und Popcorn.

 

Um 12.00 Uhr wurde der Schulleiterin, Jessica Giebel, ein Scheck in Höhe von 5650 € durch die Vertreterinnen des Förderverein-Vorstandes, Yonca Weinrebe und Nathalie Billig, überreicht. Diese Summe war durch den Spendenlauf im letzten Jahr zusammengekommen. Der Förderverein stellte dieses Geld für Projekte der Janosch-Grundschule zur Verfügung. Damit wurden z.B. inzwischen 12 Stand­computer angeschafft – nämlich für jede Klasse und das Lernstudio jeweils einer – sowie 6 IPADs, mit denen die Kinder ab dem kommenden Schuljahr nun im Unterricht arbeiten können.

Um 13.00 Uhr hieß es dann „Bühne frei“  für die Kinder der Theater AG. Das Stück „Kein` Bock auf Märchen“ hatten die Kinder zwar bereits im Mai aufgeführt, aber aufgrund der großen Nachfrage konnte jeder der Spaß hatte, es noch einmal oder auch endlich zum ersten Mal genießen. Viele Ahhs und Ohhs und ein langer Applaus zum Abschluss der Aufführung waren die Belohnung.

Dank der tatkräftigen Unterstützung des Fördervereins, der zupackenden Hilfe zahlreicher Eltern und des engagierten Kollegiums ist so wieder ein Schulfest möglich geworden, das allen mit Sicherheit in schöner Erinnerung bleiben wird.