Strahlende Siegerinnen und Sieger: Die Garten-AG der Janosch-Grundschule belegt im bundesweiten Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft den ersten Platz ihrer Altersgruppe. Ihr Wettbewerbsbeitrag unter dem Motto „Klima. Wandel. Landwirtschaft. – Du entscheidest!“ begeisterte die Jury.

Für den Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“ war das ein etwas anderes Wettbewerbsjahr: Kurz vor Einsendeschluss schlossen bundesweit alle Schulen aufgrund von COVID-19. Um allen Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit zu geben, die Wettbewerbsbeiträge abzuschließen und einzuschicken, wurde der Einsendeschluss zweimal verlängert – trotzdem eine ganz schöne Herausforderung!

Und dennoch beteiligten sich in diesem Jahr rund 1.500 Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 10 am Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“. Knapp 200 vielseitige Gestaltungs-, Medien- und Projektarbeiten wurden eingereicht. Die Jury war begeistert von den ideenreichen und inhaltsstarken Beiträgen und beeindruckt vom großen Engagement der Teilnehmenden.

Die Garten-AG in der Janosch-Grundschule wird von Jule Wunderlich geleitet und von Kindern der 3. und 4. Schuljahre besucht. Als Frau Wunderlich die Kinder  über die Möglichkeit der Teilnahme am Wettbewerb informierte, war allen schnell klar, dass sie gerne daran teilnehmen wollten.

Das Thema Nachhaltigkeit und Bodenschutz war zunächst noch recht neu, daher haben die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeit mit umfassender Recherche begonnen. Schnell hatten sie einige Themen entdeckt, für die sie sich interessierten z.B. die Müllvermeidung, um Böden sauber zu halten.  Um auch ihre Mitschülerinnen und Mitschüler zu informieren, planten sie unterschiedliche Aktionen wie z.B. Informationsplakate über Kompostierung im Schulgarten und die Bedeutung unseres Bodens, jede Klasse bekam einen Flyer mit Tipps zur Müllvermeidung in der Schule. Der Höhepunkt dieser Aktionen war ein Film vor dem Greenscreen zur Thematik Müllvermeidung, der der gesamten Schulgemeinschaft vorgeführt wurde. https://youtu.be/GwvKIbSBCAc Langfristiges Ziel für die Kinder der Garten-AG ist es, den Boden des Schulgartens natürlich und nährstoffreich zu halten.

Die Gewinnerinnen und Gewinner freuen sich nun über den Hauptpreis, auch wenn der in diesem Jahr etwas anders daherkommt: statt einer Berlinreise mit offizieller Preisverleihung im Bundeslandwirtschaftsministerium gibt es eine digitale Preisverleihung, die Trophäe „die kuh-le Kuh“ in Gold und ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Wofür das verwendet wird, da war sich die Garten-AG sofort einig: Ein grünes Klassenzimmer mit wetterbeständigen Sitzmöglichkeiten.

Jule Wunderlich, verantwortlich für die Garten-AG und Jessica Giebel, Schulleiterin der Janosch-Grundschule lassen sich von dieser Begeisterung anstecken: „Der Wettbewerb hat bei den Schülerinnen und Schülern zu einem neuen Verständnis für die Zusammenhänge von Klimawandel und Landwirtschaft geführt. Die Projektarbeit hat allen wirklich viel Spaß gemacht. Umso mehr freuen wir uns, dass dieses Garten-Projekt jetzt bundesweit Anerkennung fand.“

Der Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“ beschäftigt sich grundsätzlich mit nachhaltiger Landwirtschaft und Ernährung sowie dem Ökolandbau und setzt jährlich thematische Schwerpunkte. Er ist ein Wettbewerb des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft – initiiert und ­finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und alle Gewinnerbeiträge gibt es unter www.echtkuh-l.de.